Startseite

44. Der Imperativ

Montag, 31. Dezember 2018

Der Imperativ

Moin moin liebe krummbeinigen Seemänner und Seemännerinnen, hier ist sie wieder, die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle.

Mittwoch hatten wir unser alljährliches Familientreffen, dieses Mal fand es in meiner Höhle statt. Alle Verwandten aus den verschiedenen Verzweigungen des Stammbaums kamen, es waren sehr, sehr viele. Es wurde gegessen und getrunken, und normalerweise entsteht bei diesen Festen irgendwann Streit. Dieses Mal jedoch nicht, denn einer meiner 32 Großonkel hatte sich etwas einfallen lassen, ein Gesellschaftsspiel. Er nannte es „Imperator“, Ziel war es zusammengesetzte Hauptwörter zu nennen, die eine Befehlsform ergaben. Nach einiger Zeit kam das Spiel in Gang und es kamen die ersten Vorschläge:

Hackbrett

Sitzkissen

Laufband

Stecknadel

Lackierpinsel

Gehweg

Kompost (kann man nur morgens rufen)

Bindeglied (tut weh und ist nicht schön, aber Befehlsform)

Um alles ein wenig schwerer zu machen sollte die Befehlsform in Namen sein, aber auch hierzu viel allen etwas ein:

Klaus Töpfer

Marianne Koch

Andreas Scheuer

Moritz Bleibtreu

Axel Prahl

Nur als Marion Kracht und Steffen Seibert genannt wurde, galt das nicht, es war ja nur ein ganzer Satz.

Bis neulich und immer eine handvoll Wasser unterm Steg

die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle.