Startseite

Die Elsterratte

Freitag, 23. Februar 2018

Der Blog für alle Felle mit

Die Elsterratte

Die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle

Moin moin liebe krummbeinigen Seemänner und Seemännerinnen, hier ist sie wieder, die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle.

Einer meiner 432 Großneffen mütterlicherseits lebt mit seiner Frau und seinen 21 Kindern in der Bilge eines alten Schleppers. Der Hafen, in dem sie liegen, ist unter der Verwaltung eines Vereins. Und wie in jedem Verein haben die Mitglieder unterschiedliche Charaktere, manche haben sogar einen ziemlich unterschiedlichen Charakter. So zum Beispiel der Nachbar meines Neffen. Er hat einen gewissen Drang nach Eigentumsübertragung. Manche sagen: „er gleicht einem schwarz weiß gefiederten Vogel, der Elster genannt wird und alles klaut, was nicht niet-und nagelfest ist, kurz gesagt: „Er ist eine diebische Ratte“. Eines Tages wurde es dem Vorstand zu viel, er kündigte die Mitgliedschaft dieses Vogels. Da der Vorstand aber sehr gewissenhaft ist, machten sie sich zuvor viel Gedanken über die Ursachen und kamen zu dem Schluss, dass es sich hier wohl um Kleptomanie handele und man unbedingt ärztliche Hilfe anfragen solle. Beim Gespräch mit der örtlichen psychiatrischen Kapazität ergab sich die Frage, woran man denn erkennen könne, ob jemand ein Fall für die direkte Einweisung sei. Die Antwort des Professor Dr. Dr. Dr. war einfach:

"Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne auszuleeren.“

"Ah, wir verstehen“ sagte der Vorstand, „und ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen, damit es schneller geht, ja?"

„Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen ...“

Der Antrag auf sofortige Einweisung der diebischen Ratte wurde nie gestellt.

Bis neulich und immer eine handvoll Wasser unterm Steg

die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle.