Startseite

33. Homöopathie

Dienstag, 6. Februar 2018

6.2.2018

Homöopathie

Die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle

Moin moin liebe krummbeinigen Seemänner und Seemännerinnen, hier ist sie wieder, die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle.

Wenn man sich fragt, was ist Wissenschaft, kann man das so erklären. Ein Biologe fängt eine Fliege. Er klatscht in die Hände und die Fliege fliegt weg. Er nimmt eine zweite Fliege, reißt ihr die Flügel aus, klatscht wieder in die Hände und erkennt: die Fliege wurde durch das Ausreißen der Flügel taub. So funktioniert Wissenschaft. Jedes neue Experiment kann wieder neue Erkenntnisse bringen. Durch dieses Prinzip müssen sich die Homöopathen erfunden haben. In der Homöopathie werden nämlich Wirkstoffe so verdünnt, dass z.B. giftige Substanzen für den Menschen nicht mehr schädlich sind und dadurch eine Heilwirkung hervorrufen. Belladonna ist der Name des homöopathischen Arzneimittels, das aus der schwarzen Tollkirsche (Atropa belladonna) gewonnen wird. Die Tollkirsche gehört zur Gattung der Nachtschattengewächse und ist für den Menschen giftig. Angegeben wird die Verdünnung in Potenzen. So bedeutet D30, dass die Ursubstanz 30 Mal im Verhältnis 1:10 verdünnt wird. Das vermischen geschieht aber nicht einfach durch rühren, nein es muss geschüttelt werden. James Bond lässt grüßen. Nach dem 24. Mal geschütteltes Verdünnen ist die Ursubstanz aber nicht mehr nachzuweisen. Trotzdem glauben die Homöopathen, dass die Wirkung immer noch vorhanden ist. Es soll tatsächlich noch wirken. Das ist demnach vergleichbar als wenn man in Düsseldorf einen Autoschlüssel in den Rhein wirft und dann in Duisburg versucht sein Auto mit dem Rheinwasser zu starten.

Es gibt eben Dinge, die sind wissenschaftlich nicht zu erklären. So kam z.B. bei einem Versuch heraus, dass, wenn man einem Menschen sagt, er soll an etwas sehr Positives denken, und man misst dabei seine Körpertemperatur, kommt man zu folgendem Ergebnis: die Körpertemperatur steigt leicht oder bleibt gleich oder sinkt sogar minimal. Und jetzt kommt das Unglaubliche: sagt man einem Menschen, er soll an etwas Negatives denken, ist das Ergebnis genau umgekehrt.

Bis neulich und immer eine handvoll Wasser unterm Steg

die alte Schiffsratte mit dem Blog für alle Felle.